Am Freitag gegen 16.45 Uhr ereignete sich auf einem landwirtschaftlichen Anwesen bei Ditzingen ein tragischer Unfall, bei dem ein acht Jahre altes Kind tödlich verletzt wurde. Dies teilte die örtliche Polizei am Dienstag mit.

Ein 41-jähriger Lenker eines Radladers führte Verladearbeiten in einer Scheune des Anwesens durch. Das Kind fuhr im Führerhaus des Radladers mit. Mutmaßlich beim Rückwärtsfahren rutsche der Achtjährige unbemerkt von der Sitzgelegenheit und stürzte aus dem Führerhaus zu Boden.

Im weiteren Verlauf wurde das Kind von dem Arbeitsfahrzeug überrollt. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag der Junge seinen schweren Verletzungen und verstarb noch am Unfallort. Bei dem Fahrer des Radladers handelte es sich um den Vater des verunglückten Kindes. Durch die Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde ein Gutachter bestellt.