• Energiekrise: Wie betroffen sind Discounter?
  • Kürzere Öffnungszeiten bei Lidl? - Kunde hakt nach
  • Lidl gibt klares Statement über Facebook ab

Derzeit beschäftigt viele Kunden von Supermärkten und Discountern die Frage, ob Händler wie Lidl ihre Öffnungszeiten verkürzen. Die Diskussionen dazu hatte besonders die Forderung des Tegut-Geschäftsführers Thomas Gutberiert befeuert. Wie Echo24 berichtete, hatte der Chef der Supermarkt-Kette andere Händler dazu aufgefordert, mit einer Verkürzung der Öffnungszeiten angemessen auf die Energiekrise zu reagieren. Jetzt fragte ein Facebook-User und Kunde von Lidl über das soziale Netzwerk direkt beim Händler nach. "Es kommen Gerüchte auf, dass die Ladenöffnungszeiten verkürzt werden", beginnt er seinen Post und endet mit der Frage: "Ist das richtig und wenn ja, wie sehen diese aus?"

Lidl: Gerüchte über kürzere Öffnungszeiten wegen Energiekrise

Als sicher gilt, dass über diese Möglichkeit rege diskutiert wird. Es könnte dazu kommen, dass sich Supermärkte und Discounter für eine Verkürzung ihrer Öffnungszeiten entschließen. Über diese Maßnahme könnten sie einiges an Energie einsparen. Dazu müssten Licht und Heizung nur früher abgestellt werden.

Es gibt aber bereits viele Händler, die mit Ablehnung darauf reagiert haben. Auf eine Anfrage von wa.de antworteten Rewe, Edeka, Kaufland und Aldi. Alle lehnen Verkürzungen ihrer Öffnungszeiten zum aktuellen Zeitpunkt ab. Auch Lidl bezog gegenüber seinem Kunden klar Stellung:

"Die Öffnungszeiten der Lidl-Filialen unterscheiden sich nach den örtlichen Gegebenheiten und richten sich nach dem Öffnungszeitengesetz des jeweiligen Bundeslandes.

Unternehmen antwortet Kunden: "Planen nicht, die Öffnungszeiten zu verkürzen"

Die jeweils gültigen Öffnungszeiten der einzelnen Filialen sind direkt vor Ort ersichtlich sowie im Internet über den Filialfinder abrufbar", dann wurde das Social-Media-Team konkreter: "Derzeit planen wir allerdings nicht, die Öffnungszeiten zu verkürzen. Unsere Filialen stehen unseren Kunden auch weiterhin während der gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung."

Mit seinem Post bekam der Facebook-User ein deutliches Statement von Lidl, dass das Unternehmen bisher zurückhielt. So wollte Lidl auf eine Anfrage von echo.24 hin noch keine klare Stellung beziehen.

Das wurde nun mit der Antwort auf den Post nachgeholt.

Auch interessant:

 Artikel enthält Affiliate Links