• Änderung bei Media Markt und Saturn
  • Elektronikfachhändler wollen näher zusammenrücken
  • Was bedeutet das für Kunden?

Media Markt und Saturn wollen in Zukunft in Deutschland gemeinsam auftreten und somit ihre interne Konkurrenz hinter sich lassen. Was ändert sich dadurch für die Kundschaft?

Änderung bei Media Markt und Saturn: Kunden sollen profitieren

Die zum Ceconomy-Konzern gehörenden Elektronikfachhändler Media Markt und Saturn wollen in 2023 gemeinsam auftreten und Vertrieb und Marketing zusammenlegen.

Für Kunden wird dies durch die erste Brand-Kampagne sichtbar, in welcher es auch ein übergreifendes Logo gibt. So solle ein Eindruck von Einheitlichkeit und Zusammengehörigkeit geschaffen werden.

Dadurch ergibt sich natürlich auch ein Einsparpotential bei Ceconomy. Aber auch die Kunden sollen von den Änderungen profitieren. "Kundinnen und Kunden haben von nun an Zugriff auf Produkte, Services und Dienstleistungen aller Märkte sowie beider Onlineshops, ganz unabhängig von der Marke MediaMarkt oder Saturn", heißt es in der Pressemitteilung. Das bedeutet, dass sich beispielsweise Reparaturen an einem bei Media Markt gekauften Gerät nun auch bei Saturn und andersherum durchführen lassen. Weiterhin sollen den Kunden durch gemeinsame Aktionen und Angebote aufwendige Preisvergleiche erspart werden.

Media Markt und Saturn planen weitere Änderung

Die Elektronikfachhändler Media Markt und Saturn planen jedoch noch mehr. So soll es ein gemeinsames Vorteilsprogramm geben, bei welchem Kunden markenübergreifenden Punkte sammeln können. Außerdem sollen Einkaufsgutscheine in beiden Geschäften einlösbar sein. Auch für Kunden, die online bestellen, soll es Verbesserungen geben. So haben diese künftig mehr Abholorte zur Verfügung, da sie sowohl bei Media Markt, als auch bei Saturn ihre Waren abholen können.

Direkt zu den Angeboten bei Saturn

Zum Weiterlesen: Streit bei Aldi: Discounter wollen erstmal Schlussstrich ziehen - daran liegt es

 Artikel enthält Affiliate Links