• Erlebnis- und Wissenschaftsparks
  • Ferienprogramm 
  • Spaß und Wissen für Kinder
  • Workshops für Jugendliche

Wissbegierige Kinder und junge Erwachsene haben auch während der Ferien in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit, ihren Interessen nachzugehen und sich mit Naturwissenschaft und Wissen im Allgemeinen zu beschäftigen. Einige Universitäten und Hochschulen im Land bieten zum Beispiel Feriencamps für Kinder und junge Menschen an. Oder wie wäre es mit einem Ausflug in einen der Wissensparks? Da kannst du entweder etwas über Dinosaurier oder die prähistorische Erde lernen oder du kannst die Welt der Physik und des Universums erkunden. Hier kannst du dir einen Überblick verschaffen, wo du als nächstes hinfahren möchtest. 

Dynamikum Primasens

Naturwissenschaft, Technik, Biomechanik und Sport - alles dreht sich um Physik. Im Dynamikum in Pirmasens kannst du Fragen auf den Grund gehen, die dich schon immer beschäftigt haben. Welche Kräfte wirken bei einer Achterbahnfahrt auf dich? Wie hoch kann ein Mensch eigentlich aus eigener Kraft springen? Und warum kommt er immer wieder auf den Boden zurück? 

Das Besondere bei diesem Museumsbesuch: Du darfst gerne bei den Experimenten mitmachen. Spielerisch kannst du hier die Welt entdecken und dich auf spannende Wissensabenteuer begeben. Auf den digitalen Entdecker-Touren findest du spannende Geschichten rund um die Exponate. Du kannst auch selbst zum Beispiel ein Video hochladen und es mit Freunden*innen teilen. 

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9 – 15 Uhr, Samstag und Sonntag 11 – 17 Uhr. Während der Sommerferien vom 25. Juli bis 4. September: Dienstag bis Sonntag 11 – 17 Uhr
  • Adresse: Dynamikum , Im Rheinberger, Fröhnstraße 8, 66954 Pirmasens
  • Eintritt: Erwachsene 11 Euro, ermäßigt 9,50 Euro; Kinder unter 5 Jahre frei

Den Weltraum bereisen 

Im Übrigen: Wenn du dich für das Universum und Astronomie interessierst, kannst du in Rheinland-Pfalz in unterschiedlichen Sternwarten auch in die Sterne anschauen. Hier geht es zum Artikel, der dir die verschiedenen Adressen vorstellt. 

Dinosaurierpark Teufelsschlucht in Irrel

Der Dinopark Teufelsschlucht in Irrel befindet sich gleich am Eingang zur Teufelsschlucht, eine wilde, zerklüftete Waldlandschaft, die vor Urzeiten von einem urzeitlichen Meer bedeckt worden war. Hier befindet sich der Eingang in eine Welt vor unserer Zeit. Reise zurück in die Zeit vor 620 Millionen Jahren und entdecke Dinosaurier in ihrer natürlichen Lebenswelt. 

Du gehst auf Expedition durch die Erdgeschichte und verfolgst die Entwicklung des Lebens durch die Zeitalter. Mehr als 170 lebensechte Modelle in Originalgröße geben dir einen Eindruck, wie gigantisch die Saurier gewesen sind. Begegne einem friedlichen Stegosaurus oder dem furchteinflößenden Tyrannosaurus Rex.

Den Großen über die Schulter schauen

Im Forschercamp darfst du selbst als Paläontologe*in aktiv werden und zum Beispiel mit Hammer und Meißel einen versteinerten Fisch aus seiner Geode befreien. Im PALEO LAB darfst du dann einem geowissenschaftlichen Präparator über die Schulter schauen, wie echte Fossilien von ausgestorbenen Pflanzen und Tieren für die Wissenschaft gereinigt und aufbewahrt werden.

  • Öffnungszeiten: 26. März bis 6. November: täglich 10 - 18 Uhr
  • Adresse: Dinosaurierpark Teufelsschlucht, Ferschweilerstraße 50, 54668 Ernzen
  • Eintritt: Kinder 4 bis 12 Jahre: 10,50 Euro; Jugendliche ab 13 Jahre und Erwachsene: 13,50 Euro; Geburtstagskinder zwischen 4 und 12 Jahren erhalten freien Eintritt

Gondwana - Prähistorikum in Schiffweiler

Dinosaurier zum Leben erwecken können nicht nur die Wissenschaftler*innen im Jurassic Park, sondern auch die Macher des Gondwana in Schiffweiler. Denn hier kannst du prähistorische Welten mit animierten Dinosauriern erleben. Evolutionsgeschichte wird hier realistisch und hautnah vermittelt.

Aufgebaut sind hier 21 große Urzeitwelten, angefangen beim Urknall, die dir einen Blick in die Welt vor über 4 Milliarden Jahren vermitteln. Es werden nicht nur die Tiere animiert dargestellt, sondern auch die Stimmung nachgestellt, wie die Erde vor Urzeiten ausgesehen hat. Geräusche, selbst Gerüche und das wechselnde Licht der Tages- und Nachtzeiten, sind nachempfunden. 

Eine Zeitreise durch unsere Entwicklung

Interessierst du dich dafür, wie der Mensch sich entwickelt hat? Dann schickt dich die Z.E.R.A. – die Zeitexpress Reiseagentur durch die Entwicklungsgeschichte des Homo Sapiens. In 3D- und sogar 4D-Kinos kannst du das Abenteuer Prähistorikum auch auf der großen Leinwand erleben. 

  • Öffnungszeiten: täglich 10 - 18:30 Uhr
  • Adresse: Gondwana - Prähistorikum, Bildstockstraße, 66578 Schiffweiler
  • Eintritt: ab 23 Euro. Tickets hier

Science Center Differdange

Ein Ausflug über die rheinland-pfälzische Grenze nach Luxemburg lohnt sich auf für kleine Forscher*innen. Im Science Center Differdange wird dir Wissenschaft auf spielerische Weise nähergebracht. Mitmachen ist auch hier ausdrücklich erwünscht.

An über 100 Experimentierstationen kannst du die spannende Welt der Physik, Chemie und Technik selbst entdecken. Hier kannst du zum Beispiel ein Auto nur mit einer Hand stemmen oder mit einem Roboter-Kicker spielen. Oder möchtest du lernen, wie du Stahl in Sekunden zum Schmelzen bringen kannst? 

Eintauchen in andere Welten

Auch atemberaubende Wissenschaftsshows warten auf dich. Entdecke die Kraft von Magneten und Magnetfeldern, beherrsche die mystische Macht der Elektrizität oder lass dich in andere Welten im Planetarium entführen. 

  • Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9 - 17 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertage 10 - 18 Uhr. 
  • Adresse: Science Center, 1, Rue John Ernest Dolibois, 4573 Differdange, Luxembourg
  • Eintritt: weitere Infos hier

Ferienforschercamps

Wenn du dich gerne in den Ferien intensiver mit Naturwissenschaft beschäftigen möchtest, kannst du auch an einem der vielen Forschercamps in Rheinland-Pfalz teilnehmen. Verschiedene Universitäten und Hochschulen im Land suchen bereits heute die Forscher*innen von morgen und öffnen in den Ferien ihre Seminarräume und Labore. 

Umweltcampus Birkenfeld: 

Am Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier werden regelmäßig Feriencamps für Schüler*innen der Oberstufe angeboten. Dabei werden die Themenbereiche Naturwissenschaften, Technik und Informatik interessierten Schüler*innen nähergebracht. Du kannst etwas über erneuerbare Energien lernen oder in die Thematik des 3D-Drucks eintauchen. Programmierung ist dein Ding? Dann kannst du dich in Kursen zu diesem Thema einschreiben. Auch in der Molekularbiologie gibt es Workshops. Die Ferienkurse finden in den Sommer-, Herbst- und Osterferien statt. Hier erfährst du mehr

  • Adresse: Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld, Campusallee, 55768 Hoppstädten-Weiersbach

Ada Lovelace Projekt der TU Kaiserslautern: 

Das Ada Lovelace Projekt der Technischen Universität Kaiserslautern bietet Angebote für Schülerinnen ab der Grundschule an, die sich für Naturwissenschaft und Technik interessieren. Die Themenbereiche reichen von Bauingenieurwesen und Biophysik über Informatik und Maschinenbau bis hin zu Mechatronik und Modellbau. Im Sommerferienprogramm kannst du unter anderem lernen, wie Kosmetik im Reagenzglas entsteht oder wie du ein eigenes Webdesign entwickelst.  

  • Adresse: Campus TUK, Pfaffenbergstr. 95, 67663 Kaiserslautern

Feriencampus der Hochschule Koblenz: 

Die Hochschule in Koblenz bietet in den Sommerferien MINT-Ferienangebote für Jugendliche ab 13 Jahren an. Die Kurse finden in den Sommer- und Herbstferien statt. 

  • Adresse: Koblenz Karthause ,Konrad-Zuse-Straße 1, 56075 Koblenz

Kinder-Uni an der Universität Koblenz-Landau:

Und auch eine Kinder-Uni für Kinder von 8 bis 12 Jahren öffnet an der Universität Koblenz-Landau. Dort lernst du, Karten zu lesen und eine eigene App zu erstellen, und wenn du möchtest, kannst du auch mit Iron Man die Welt retten

  • Adresse: Universität Koblenz-Landau, Rhabanusstraße 3, D-55118 Mainz