• Außergewöhnliche und besondere Krippen
  • Über 90 Exponate plus Sonderausstellung mit Krippen der letzten 40 Jahre
  • Ausflugsziel für Weihnachtsfreunde und Familien

Krippen und ihre Herstellung sind das Thema im Krippenmuseum in Klüsserath. Der Weinort an der Mittelmosel ist die Heimat des wohl größten Krippenvereins in Rheinland-Pfalz. Der Verein der Klüsserather Krippenfreunde pflegt liebevoll das Museum, in dem es über 90 Exponate rund um das Thema Weihnachtskrippe auf etwa 300 Quadratmetern zu bestaunen gibt - und zwar das ganze Jahr über. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Vereins gibt es eine große Sonderausstellung.

Die Krippensammlung

Eine Krippe gehört in vielen Haushalten noch immer unter den Weihnachtsbaum. Figuren von Maria, Josef und dem Jesuskind, den Hirten und den Heiligen Drei Königen stellen die Geburt Jesu bildhaft dar. So manches Kind liebt es, mit dem Ochs oder dem Esel und den kleinen Schafen zu spielen. Es gibt Krippen, an denen leuchtet der Stern von Bethlehem. Andere haben eine regelrecht kunstvolle Lichtgestaltung mit viel Liebe zum Detail.

Es gibt geschnitzte Krippen aus naturbelassenem Holz oder Krippen aus Papier. Aber nicht nur im Material unterscheiden sie sich. Krippen können auch regional und sogar international ganz unterschiedlich sein. Denn nicht nur in Deutschland ist es Tradition, eine Weihnachtskrippe aufzustellen.

Schwerpunkt liegt auf Weihnachten

Im Krippenmuseum in Klüsserath gibt es fast jede Art von Krippe zu sehen. Weihnachtsstimmung liegt hier das ganze Jahr über in der Luft, denn der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den Weihnachtskrippen. Im Bereich der "historischen Krippen" werden mehr als 100 Jahre alte Krippen gezeigt und ihre Entstehungsgeschichte erklärt. Schließlich hatte die visuelle Darstellung der Geburt Jesu in früheren Zeiten auch pädagogischen Charakter. 

Es wird international

Auch die "Krippen aus aller Welt" kannst du dir im Museum anschauen. Dazu gehören Krippen aus dem alpenländischen Raum wie der Schweiz oder Österreich, aber auch von anderen Kontinenten. Auch orientalische Krippen, zum Beispiel aus Israel, sind hier ausgestellt.

Es gibt Krippen im eher traditionellen Baustil, aber auch welche in kunstvoller Tiffany-Art oder im Kasten- oder Dioramenstil. Ein Diorama ist ein Schaukasten, in dem die Szenen mit Modellfiguren vor einem bemalten Hintergrund dargestellt werden. Der Fantasie und der Umsetzung sind wahrlich keine Grenzen gesetzt. 

Kurse zum Selberbauen

Der Verein der Klüsserather Krippenfreunde veranstaltet außerdem regelmäßig Krippenbau-Kurse. Unter dem Motto "In jedes Haus eine Weihnachtskrippe" möchten sie das Wissen und die Fertigkeiten zum Krippenbau vermitteln. In zwölf unterschiedlichen Krippenbau-Kursen können Interessierte alles lernen, was sie für ihre eigene individuelle Krippe benötigen.

Dazu gehört zum Beispiel das Schnitzen und Modellieren von Figuren, deren Bekleidung und Bemalung und das Malen und Erstellen von Hintergründen. Spezialkurse, z. B. zur richtigen Ausleuchtung der Krippe oder Kurse für Kinder, runden das Angebot ab.

Die Sonderausstellung

Der Klüsserather Krippenverein wird dieses Jahr 40 Jahre alt. Aus diesem Anlass gibt es eine Sonderausstellung, in der die Entwicklung der Krippen aus den letzten 40 Jahren gezeigt wird. Auch der Einfluss der eigenen Krippenbau-Kurse des Krippenvereins spielt bei dieser Ausstellung eine Rolle.

Zusätzlich können Besucher*innen den Krippenbau-Profis selbst bei der Arbeit über die Schulter schauen, wie sie Figuren schnitzen oder Reparaturen vornehmen. Stärken kannst du dich bei Kaffee und Kuchen und im Krippenshop kannst du Zubehör für deine Krippe zu Hause erwerben.

  • Öffnungszeiten allgemein: samstags und sonntags von 14- 18 Uhr. Einlass an Öffnungstagen bis 17.15 Uhr. Das Museum bleibt am 24.12., 25.12., 31.12. und 1.1. geschlossen
  • Öffnungszeiten Sonderausstellung: Die Sonderausstellung ist geöffnet bis 8. Januar 2023, freitags bis sonntags von 13 bis 18 Uhr
  • Adresse: Haus der Krippen - Domus Praesepiorum, Hauptstraße 83, 54340 Klüsserath
  • Weitere Informationen: hier
  • Der Verein: Wer mitmachen möchte, kann auch Mitglied im Krippenverein werden.