Deutschland
Rezeptvorschlag

Rezept für Apfel-Zimt-Muffins: Leckeres Herbst-Gebäck zum vernaschen

Äpfel und Zimt sind eine unschlagbare Kombination. Wer nicht genug davon bekommen kann, wird unser Rezept für Apfel-Zimt-Muffins lieben! Sie sind unkompliziert in der Zubereitung und schmecken einfach nur megalecker!
Apfel-Zimt-Muffins mit Puderzucker: eine himmlische Kombination.
Apfel-Zimt-Muffins mit Puderzucker: eine himmlische Kombination. Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign
+1 Bild

Unsere Muffins mit saftigen Apfelstücken und herrlicher Zimtnote sind schnell zubereitet und unglaublich lecker. Die Kombination aus dem fruchtigen Apfelgeschmack und dem süßlich-holzigen Zimtaroma ist unschlagbar. Und das Beste: Die Apfel-Zimt-Muffins sind ganz einfach zu machen. Sie gelingen selbst den ungeübtesten Backanfänger*innen mühelos.

Saftige Apfel-Zimt-Muffins

  • Schwierigkeit: Anfänger
  • Menge: 12 Stück
  • Arbeitszeit: 15 Minuten
  • Backzeit: 25 Minuten 
  • Gesamtzeit: 40 Minuten 

Zimt steht für viele sinnbildlich für die Weihnachtszeit. Aber: Die saftigen Apfel-Zimt-Muffins sind nicht nur im Winter eine Sünde wert. Sie schmecken auch im Sommer - beispielsweise in Kombination mit einer Kugel erfrischendem Vanilleeis. Ganz gleich, zu welcher Jahreszeit du sie backst, Apfel-Zimt-Muffins kommen immer gut an!

Zutaten für die Apfel-Zimt-Muffins

  • 125 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zitronenschale (frisch gerieben oder - noch einfacher - als fertiges Pulver)
  • 2 Eier
  • 225 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • 5 bis 6 EL Milch
  • ca. 500 g Äpfel

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. 
  2. Mulden der Muffinform mit etwas Butter oder Margarine einfetten oder mit Papier- bzw. Silikon-Muffinförmchen auslegen. 
  3. Butter mit Zucker, Zitronensaft und Zitronenschale verrühren.
  4. Eier hinzugeben und unterrühren.
  5. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen und zusammen mit der Milch unter den Teig rühren.
  6. Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Apfelwürfel unter den Teig heben.
  7. Teig gleichmäßig in die Muffinförmchen verteilen. Tipp: Mit einem Eisportionierer lässt sich der Teig besonders gut in die Förmchen füllen.
  8. Muffins in den vorgeheizten Backofen schieben und circa 25 Minuten backen. Anschließend mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob sie durchgebacken sind. Bleibt Teig am Holzstäbchen kleben, brauchen die Muffins noch ein paar Minuten.
  9. Abkühlen lassen.

Tipp: Vor dem Servieren kannst du die Apfel-Zimt-Muffins noch mit einem Zimt-Puderzucker-Gemisch bestreuen. Oder du überziehst sie mit Zuckerguss. Wenn du den Zuckerguss mit Apfelsaft anrührst und etwas Zimt hinzufügst, schmeckt er besonders lecker. Ein Grundrezept für Zuckerguss findest du hier.

Verwandte Artikel