Zu den Aida-Kreuzfahrt-Schnäppchen am Cyber Monday

Kreuzfahrt-Angebote zum Cyber Monday verlängert: An Bord eines schwimmenden Hotels bedient werden, das einen auf dem Meer an die faszinierendsten Orte der Welt bringt - Kreuzfahrten und Schiffsreisen sind nach wie vor äußerst beliebt. Weil die Marke "Aida" schon beinahe zum Synonym für Kreuzfahrten geworden ist, haben wir rund um den Black Friday 2021 wieder die besten Aida-Angebote für dich ausgewählt. Außerdem haben wir einige Tipps für Flusskreuzfahrten in Europa herausgesucht. 

Cyber Monday-Angebote: Die besten Kreuzfahrten auf der Aida

Kreuzfahrten-Anbieter Aida.de lockt zum Black Friday 2021 mit mehreren Knaller-Angeboten*. Für alle von ihnen gilt, dass es diverse Preisklassen gibt und mehrere Termine angeboten werden. Eines haben alle Kreuzfahrt-Schnäppchen gemeinsam: Interessenten sollten zügig buchen, denn aufgrund der Aktionspreise dürften die Deals schnell vergriffen sein.

Hier sind die 4 Kreuzfahrt-Angebote, die sich besonders lohnen:

Flusskreuzfahrt-Schnäppchen: Auf der Donau oder der Seine unterwegs

Nicht nur auf dem Meer lassen sich sehenswerte Ziele vom Schiff aus entdecken, die schönsten Städte Europas werden auch auf zahlreichen Flusskreuzfahrten angesteuert. Die A-Rosa Flussschiff GmbH gehört zu den Vorreitern und führenden Anbietern für Städte- und Naturreisen in Europa. Natürlich bietet das Unternehmen auch ein Black-Friday-Special an*. Wir haben einige Angebote zum Black Friday 2021 herausgesucht, die sich für dich besonders lohnen:

A-Rosa Flusskreuzfahrten: Black Friday Special-Deals entdecken
  • Ein zauberhaftes Flusskreuzfahrt-Schnäppchen verheißt der Seine Winterzauber Paris*: 5 Nächte lang (ab 729 Euro pro Person) bewundern die Passagiere die Hauptstadt Frankreichs und Rouen in der Normandie aus einer besonderen Perspektive und machen deinen Urlaub zu einem unvergesslichem Erlebnis.
  • Wer Holland schon immer vom Wasser aus erkunden wollte, sollte sich die Rhein-Kurz-Kreuzfahrt nach Amsterdam und Rotterdam* genauer ansehen. Von Köln aus geht es ab 399 Euro pro Person (4 Nächte, alles inklusive) in die Metropolen der Niederlande.
  • Für den Kurztrip: Die Donau-Kurzkreuzfahrt* - entdecke Wien, Wachau, Melk und Passau (3 Nächste) ab 289 Euro pro Person. 

Woher kommen der Black Friday und Cyber Monday eigentlich?

In den USA wird der erste Freitag nach Thanksgiving "Black Friday" genannt. Dieser Brückentag wird von vielen Amerikanern genutzt, um etwa die ersten Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Zusätzlich locken die Händler Kunden mit teils extremen Rabatten. In den USA gehören der Black Friday und das darauffolgende Wochenende damit zu den umsatzstärksten Tagen im Jahr. Höhepunkt des Schnäppchen-Rummels ist der "Cyber Monday", also der auf das Schnäppchen-Wochenende folgende Montag. Dann steigen die Umsätze der Händler so hoch, dass sie Verluste wettmachen können beziehungsweise wieder in die schwarzen Zahlen kommen.

Mittlerweile läuft auch in Deutschland jedes Jahr an diesem Tag die größte Rabattaktion im Online-Handel: So hat zum Beispiel Amazon jedes Jahr im 5-Minuten-Takt Schnäppchen für seine Kunden parat. Den ersten Black Friday in Deutschland veranstaltete übrigens Apple. Der Technik-Gigant brachte das Erfolgsmodell 2006 zu uns ins Land. Andere Onlinehändler sprangen dann mit auf. 

Auch laut Deutschem Handelsverband gehen immer mehr Menschen auch in Deutschland gezielt am Black Friday auf Schnäppchenjagd im Internet. Die Rabatt-Woche hat sich damit hierzulande längst durchgesetzt. 

Du willst mehr über den Black Friday 2021 erfahren? Hier bekommst du einen Überblick über alles, was du wissen musst.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.