• In Kaiserslautern fuhr ein Luxuswagen in eine Laterne 
  • Der 54-jährige Fahrer beging im Anschluss Fahrerflucht
  • Es entstand ein immenser wirtschaftlicher Schaden

In Kaiserslautern hat ein Fahrer in der Nacht zum Samstag (21. Januar 2023) seinen Luxuswagen in eine Laterne gefahren. Die Polizei wirft dem 54-Jährigen Fahrerflucht vor. 

Wirtschaftlicher Totalschaden in Kaiserslautern: Der Luxuswagen ist ein Wrack 

Der Polizei Westpfalz zufolge, habe der Mann den Luxuswagen der Marke Mercedes durch die Pirmasenser Straße gesteuert und habe, als er an der Einmündung zur Königsstraße links abbiegen wollte, die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Die winterglatte Straße und die überhöhte Geschwindigkeit des Wagens seien zwei maßgebliche Faktoren gewesen, die zum Kontrollverlust führten. 

Nachdem er die Gewalt über das Auto verloren hatte, kam der Mann von der Fahrbahn ab und krachte zuerst in ein Verkehrsschild und anschließend in einen Laternenmast. Der Mast wurde schwer beschädigt und drohte umzustürzen, weshalb die Feuerwehr und die Stadtwerke Kaiserslautern im Einsatz waren. Die Polizei geht inzwischen von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus und schätzt den entstandenen Schaden auf mindestens 120.000 Euro.

Nach dem Unfall flüchtete der Mann und ließ sein Fahrzeug stehen. Die Polizei machte ihn jedoch ausfindig und ermittelt nun gegen ihn. Zeugen, denen der weiße Sportwagen im Stadtgebiet aufgefallen ist, oder die den Unfall um kurz nach Mitternacht beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2250 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.

Diese Artikel können sie auch interessieren