• Pegelstand des Rheins bei Kaub (Rhein-Lahn-Kreis) erreicht 100 Zentimeter
  • Standort für Rheinschifffahrt bedeutsam
  • Erneutes Sinken des Pegelstands erwartet

Gute Nachrichten für die Schifffahrt: Der Pegelstand bei Kaub (Rhein-Lahn-Kreis) steigt nicht nur weiter, sondern hat am Montagmorgen (22. August 2022) auch die 100 Zentimenter Marke geknackt. Zuletzt war der Pegel an dieser, für die Binnenschiffer bedeutsamen Stelle, auf bis zu 34 Zentimeter gesunken.

100 Zentimeter am Montag: Pegelstand des Rheins bei Kaub steigt wieder

Der Pegelstand bei Kaub ist für die Rheinschifffahrt so wichtig, weil der Fluss an dieser Stelle naturgemäß sehr flach ist. In den vergangenen Wochen war der Pegelstand, aufgrund der aktuellen Niedrigwasser-Problematik, jedoch immer weiter zurückgegangen. So betrug er am Freitag (18. August 2022) nur noch 34 Zentimeter.

Nun steigt das Wasser aber wieder. So erhöhte sich der Pegelstand, laut Angaben der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) seit Sonntag (21. August 2022) um 40 Zentimeter. Um 5.00 Uhr am Montag (22. August 2022) habe er demnach 100 Zentimeter betragen.

Folgt man der WSV-Prognose könnte der Pegelstand bis zum Dienstagmorgen (23. August 2022) auf 143 Zentimeter steigen. Danach rechne die Behörde aber wieder mit sinkenden Werten. Solche Niedrigwasser sind problematisch, weil Binnenschiffer infolgedessen den Tiefgang des Schiffes beachten müssen und weniger Fracht befördern können.