• Neues Ausflugsziel: Kottenheimer Wichtelweg 
  • 1,7 Kilometer langer Rundweg mit mehr als  30 Stationen
  • Noch bis zum 1. Januar 2023

Seit Mitte November lädt ein neues Ausflugsziel bei Kottenheim (Landkreis Mayen-Koblenz) zum Wandern und Spazieren ein: Der Kottenheimer Wichtelweg. Liebevoll gestaltete Stationen machen den 1,7 Kilometer Rundweg zu einem besonderen Erlebnis, das perfekt in die Vorweihnachtszeit passt. 

Kottenheimer Wichtelweg: 30 Station laden zum Wandern und Entdecken ein 

Der Kottenheimer Wichtelweg wurde in diesem Jahr zum ersten Mal aufgebaut. Organisiert wurde das Ganze vom Verein "wir für Kottenheim e.V.". Zusammen mit den Kottenheimer Bürger*innen hat der Verein über 30 Stationen gestaltet. Diese haben den Wald zu einem Zuhause für zahlreiche Wichtel werden lassen. Ziel der Organisator*innen war es "allen Besucherinnen und Besuchern des Kottenheimer Winnfeld eine Freude zu bereiten und Kinderaugen in der Vorweihnachtszeit leuchten zu sehen", wie sie gegenüber von inRLP.de berichten.

Die Idee zum Wichtelweg stammt von Frederik Weber. Er ist gerade einmal sieben Jahre alt und hat tatkräftig bei der Gestaltung des Wanderweges mitgewirkt und Wichtelhäuschen gebaut. Die Materialien für die einzelnen Stationen stammen aus der Natur wie etwa Baumrinde, Tannenzapfen, Holz und Moos. Unter anderem gibt es einen Kottenheimer Bahnhof, einen Grubenkran, einen Wichtel-Spielplatz und vieles mehr zu bewundern. 

Der Wichtelweg kann noch bis zum 01. Januar 2023 entdeckt werden. Besucher*innen können auf dem ausgeschilderten Wanderparkplatz Winnfeld zwischen Kottenheim und Ettringen an der L82 parken. Von dort aus weist die Wichtel-Beschilderung den Weg in den "Kottenheimer Zauberwald". Über die App "Outdooractive" kann der Weg ebenfalls gefunden werden. Im nächsten Jahr soll es den Wichtelweg wieder geben.