• Anhänger brennt auf A48 bei Mayen
  • Fahrer berichtet von Knall und Funkenflug
  • Autobahn musste gesperrt werden

Ein in Brand geratener Anhänger auf der A48 an der Anschlussstelle Mayen in der Vulkaneifel hat in der Nacht zum Donnerstag (23. Juni 2022) einen Schaden von mehr als 100.000 Euro verursacht. Das berichtet die Polizei Koblenz.

Brand auf A48 bei Koblenz: Anhänger gerät in Brand

Der Container auf dem Anhänger konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer hatte demnach einen Knall gehört und Funken fliegen sehen. Daraufhin habe er sofort auf dem Standstreifen der Autobahn in Richtung Koblenz angehalten und den Anhänger abgekoppelt.

Das Feuer habe daher nicht auf die Zugmaschine übergegriffen. Der Lastwagenfahrer blieb den Angaben nach bei dem Brand unverletzt. Die Polizei geht von einem technischen Defekt durch einen geplatzten Reifen als Brandursache aus. Der rechte Fahrstreifen in Richtung Koblenz sowie die Autobahnabfahrt nach Mayen mussten in der Nacht wegen der Lösch- und Bergungsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden.