• Verkehrsunfall auf der B8
  • Pkw kollidierte mit einem Baum
  • Der Fahrer wurde schwer verletzt

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am Donnerstag (30. Juni 2022) gegen 7.10 Uhr in der Ortsgemeinde Buchholz (Landkreis Neuwied) zu einem Verkehrsunfall auf der B8 gerufen, wie die Feuerwehr VG Asbach berichtet. Ein Pkw war zwischen Vierwinden und Mendt von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 54-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Buchholz: Nach schwerem Verkehrsunfall auf der B8 befreite die Feuerwehr den schwer verletzten Fahrer 

Der 54-Jährige war auf der B8 aus Richtung Kircheib kommend in Richtung Vierwinden unterwegs gewesen, wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilte. Kurz hinter Vierwinden überholte er mehrerer vor ihm befindliche Fahrzeuge. Während des Überholvorgangs setzte jedoch auch eine 20-jährige Fahrzeugführerin aus der Fahrzeugschlange ihrerseits zum Überholen an, sodass die beiden Fahrzeuge zusammen stießen.

Der 54-jährige Pkw-Fahrer kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort befindlichen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrzeugführer im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Fahrer im weiteren Verlauf mithilfe von hydraulischem Rettungsgerät. Er wurde vom Rettungsdienst weiter versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Der Pkw-Fahrer war möglicherweise alkoholisiert: Die Ermittlungen dauern an

Bei der Verkehrsunfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf eine mögliche Alkoholisierung des verletzten Fahrers. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen.

Die B8 war während der Verkehrsunfallaufnahme in beide Richtungen voll gesperrt. Mittlerweile konnte die Sperrung jedoch aufgehoben werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Krautscheid, der Rüstwagen der Feuerwehr Neustadt, die Feuerwehr Uckerath sowie Rettungsdienst und Polizei. Die Ermittlungen dauern an.