• Dierdorf: 71-jähriger Fahrer baut kleinen Verkehrsunfall
  • Streit eskaliert: Senior fährt "augenscheinlich gezielt" andere Person an
  • Erneuter Unfall: Mann kracht mit Pkw in weiteres Fahrzeug

Ein Autofahrer hat nach einem kleinen Vorfahrtsunfall ohne Verletzte in Dierdorf (Landkreis Neuwied) für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt - drei Menschen wurden leicht verletzt.

Auseinandersetzung in Dierdorf: Mann (71) fährt wohl gezielt Passanten an

Ein 71 Jahre alter Beteiligter war nach dem Unfall am Samstagabend (1. Oktober) mit seinem Wagen auf einen benachbarten Parkplatz gefahren, wie die Polizei mitteilte. Dort kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Streit mit einem Insassen in einem anderen Auto.

Als dieser ausstieg, fuhr der 71-Jährige laut Polizeiangaben "augenscheinlich gezielt" auf ihn zu. Das Auto erfasste ihn, wodurch er leicht verletzt wurde. Nach Zeugenaussagen habe der 71-Jährige daraufhin versucht, noch weitere Passanten mit seinem Pkw zu verletzen.

Anschließend fuhr der Mann mit seinem Wagen aus dem Parkplatz heraus und krachte auf der Straße mit einem weiteren Fahrzeug zusammen. Dabei verletzte sich der Fahrer leicht. Eine 32-jährige Insassin des anderen Wagens wurde ebenfalls leicht verletzt.

Ermittlungen gegen den 71-Jährigen

Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen den 71-Jährigen. "Dies schließt eventuelle medizinische Hintergründe des Vorfalls mit ein", hieß es.