• Verkehrsunfall auf der B413: Zwei Personen verletzt
  • 63-jährige Frau erleidet schwere Verletzungen
  • Frontalzusammenstoß bei Überholmanöver

Bei einem Unfall auf der B413 sind am Freitagmorgen (15. Juli 2022) zwei Personen verletzt worden, eine von ihnen schwer. Der Zusammenstoß ereignete sich zwischen Hachenburg und Merkelbach (Westwaldkreis), genauer gesagt in der Gemarkung Hattert.

Merkelbach: 63-jährige PKW-Fahrerin bei Unfall auf der B413 schwer verletzt

Die Unfallverursacherin war eine 63-jährige PKW-Fahrerin, die von Hachenburg kommend in Richtung Merkelbach unterwegs war. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, sei die Frau, dem aktuellen Ermittlungsstand zufolge, auf gerader Strecke auf die Gegenspur gewechselt, um ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen.

Bei dem beschriebenen Überholmanöver kam es jedoch zu einem Frontalzusammenstoß mit dem PKW eines 23-Jährigen. Dieser war in Richtung Hachenburg unterwegs gewesen. Während er nur leicht verletzt wurde, erlitt die 63-Jährige schwere Verletzungen.

Bei beiden Unfallfahrzeugen entstand durch den Zusammenstoß ein Totalschaden. Außerdem musste die Bundesstraße zwischen 7.00 und 11.30 Uhr voll gesperrt werden. Da sich das Fahrzeug, das überholt wurde, beim Eintreffen der Polizei nicht mehr am Unfallort befand, bitten die Beamt*innen dessen Fahrer*in sich unter 02662/9558 0 bei der Polizei in Hachenburg zu melden.

Rebekka Barta mit dpa