• Katze "Riana" aus dem Tierheim Andernach sucht ein neues Zuhause
  • Riana und ihre Geschwister sind auf der Straße zur Welt gekommen
  • Die Samtpfote wird nur in Katzengesellschaft vermittelt

Katze "Riana" aus dem Tierheim Andernach ist zusammen mit ihren Geschwistern auf der Straße zur Welt gekommen. Die kleine Fellnase hatte bis zum Einzug ins Tierheim keinen Menschenkontakt. Seit Kurzem sitzt Riana im Tierheim Andernach, wo die süße Katze auf ein neues Zuhause wartet. 

Katze "Riana" aus dem Tierheim Andernach wünscht sich ein Zuhause wie ihr Bruder

Stubentiger "Riana" ist ganz wild auf ein neues Zuhause. Da sie in ihrem jungen Katzenleben noch nicht all zu viel Menschenkontakt hatte, werde sie wohl etwas Zeit und Mitgefühl brauchen, damit sich die Samtpfote bei einer neuen Familie eingewöhnt, schätzt das Tierheim die Eingewöhnung ein.

"Kürzlich hatte ihr Bruder bereits das Glück, zu einer neuen Familie ziehen zu dürfen", berichtet das Tierheim Andernach erfreut. Er habe sich nach Angaben des Tierheims bereits nach ein paar Tagen schurrend eingewöhnt. Die Katze soll sich genauso wie ihr Bruder schnell bei ihren Tierfreunden wohlfühlen.

Genau aus diesem Grund wird die Fellnase nur in "Katzengesellschaft" vermittelt, denn "ein zahmer Artgenosse wird ihr dabei helfen, die Angst vor uns Menschen zu überwinden", erklärt das Tierheim Andernach. Riana ist bereits geimpft, gechippt und entwurmt. Doch eine geborene Freigängerin bleibt sie ganz sicher: "Sobald sie alt genug ist und kastriert werden kann, möchte sie gerne Freigang haben", schreibt das Tierheim Andernach.