• Wünschewagen erfüllt 19-Jährigem letzten Wunsch
  • Ein besonderer Tag mit dem besten Freund
  • Cocktails, Palmen, "Chillen"

Einen letzten großen Herzenswunsch wahr werden lassen - darum kümmern sich die "Wünschewagen" vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) unter anderem auch in Rheinland-Pfalz. Eine auch für die Wunscherfüllerinnen besondere Fahrt gab es nun durch den Wunsch eines noch sehr jungen Fahrgastes: Der 19-jährige Fabian aus Rheinland-Pfalz wünschte sich einen Ausflug ins Thermalbad. 

Das erste Mal in der Therme: Besonderer Tag für Fabian

Für den 19-jährigen Fabian war dieser Ausflug sogar der allererste Besuch eines Thermalbads. Diese besondere Erfahrung konnte er mit seinem besten Freund Erol gemeinsam genießen, denn wie es bei den Wünschewagen üblich ist, durfte er als Fahrgast auch noch eine Begleitung seiner Wahl mitnehmen. 

Für die ehrenamtlichen Wunscherfüllerinnen Elvira und Tine hieß es nun also: Die Dienstkleidung gegen den Bademantel tauschen. Das taten sie für diese Wunscherfüllung natürlich gerne. In Begleitung einer Fachkraft des Kinderpalliativteams der Uniklinik Heidelberg holten sie Fabian und Erol bei kühlem Februarwetter ab, um den beiden einen unvergesslichen Tag unter Palmen zu schenken.

Angekommen in der Thermen- und Badewelt Sinsheim, wurde der junge Fahrgast zunächst einmal "sehr herzlich mit Cocktailgutscheinen begrüßt", wie Christina Wickert, Projektkoordinatorin der ASB Wünschewagen Rheinland-Pfalz, berichtet. Zusätzlich standen Entspannungsliegen in bester Lage direkt am Pool für ihn, seinen besten Freund und natürlich das Wunscherfüller-Team bereit.

So viel Normalität wie möglich: Die Jugendlichen "ihr Ding machen lassen"

Anders als bei vielen anderen Wunschfahrten gab es bei dieser Fahrt wenig Austausch zwischen dem Wünschewagen-Team und dem Fahrgast: "Gerade, weil es sich ja noch um einen sehr jungen Fahrgast handelte, haben sich die Kolleginnen zurückgehalten und die Jugendlichen ihr Ding machen lassen", erzählt Wickert. Um den beiden jungen Männern an diesem besonderen Tag so viel Normalität wie möglich zu schenken, hielten sich die Wunscherfüllerinnen bei dieser Wunschfahrt also dezent im Hintergrund – natürlich waren sie aber immer in Reichweite, um bei Bedarf helfen zu können. 

Dies verdeutlicht auch die Philosophie hinter den Wunschfahrten des ASB Wünschewagens: Der Fahrgast und seine individuellen Bedürfnisse stehen ganz im Mittelpunkt. Das Team und die Verantwortlichen versuchen stets, das Gewünschte bestmöglich und nach den Vorstellungen des Gastes umzusetzen. 

Auf diese Weise konnten Fabian und sein bester Freund den Tag vor allem zu zweit genießen: Die beiden Freunde konnten, wie bei einem gewöhnlichen Schwimmbad-Ausflug, miteinander quatschen, Cocktails unter Palmen schlürfen und gemeinsam "Chillen". Bei einer ayurvedischen Massage nickte Fabian sogar ganz entspannt ein und tankte wertvolle Energie für eine weitere Runde im Badeparadies. Fabians Wunschfahrt mit dem ASB Wünschewagen war also ein glücklicher erster Besuch im Thermalbad - und eine gelungene Wunschfahrt für alle Beteiligten.