Am Dienstag (6. Dezember 2022) ereignete sich ein kurioser Vorfall am Hauptbahnhof in Mainz. Eine Zeugin informierte das Bundespolizeirevier Mainz darüber, dass eine Person vor der Toilettenanlage für die Nutzung der Toiletten Geld verlangte.

Eine Streife der Polizei begab sich an den Ort des Geschehens und stellte den Mann sicher. Der 30-jährige Rumäne wurde auf das Revier gebracht.

Mann kassiert Toilettengänger am Mainzer Hauptbahnhof ab

Nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern dachte der Mann, er hätte eine lukrative Geschäftsidee entdeckt. Er nahm mutmaßlich bereits ungefähr 36 Euro ein. Die Toiletten seien eigentlich kostenfrei nutzbar.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde entschieden, den Wohnungslosen nach Feststellung der Identität und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten aus der Maßnahme zu entlassen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Betruges eingeleitet.