• Nach zwei Jahren Corona-Pause: die Mainzer Johannisnacht findet wieder statt
  • 400.000 Besucher*in werden vom 24. bis 27. Juni in der Stadt erwartet
  • Die Innenstadt wird zum Volksfest

Ein echter Höhepunkt für Mainzer*innen ist die alljährliche Mainzer Johannisnacht, die außerdem zahlreiche Besucher*innen in die schöne Stadt am Rhein lockt. Nach zwei Jahren Corona-Pause kommt im Jahr 2022 endlich wieder Volksfeststimmung in ganz Mainz auf, wenn an vier Tagen im Juni um den Johannistag (24. - 27. Juni) herum laut und bunt gefeiert wird. Die Stadt erwartet 400.000 Besucher*in.

"Gautschen", Kreativ-Aktionen, Büchermarkt: Das bunte Programm der Mainzer Johannisnacht

Am 24. Juni ging es um 20 Uhr los. Über die ganze Innenstadt verteilt gab es Stände, Fahrgeschäfte und andere Attraktionen  - "insbesondere in den Bereichen Schillerplatz, Ludwigsstraße, Gutenbergplatz, Markt, Liebfrauenplatz, Leichhof, Bischofsplatz und am Rheinufer vom Kaisertor über den Fischtorplatz bis zum Fort Malakoff", wie die Stadt erklärt. Eröffnet wurde die Johannisnacht von Festdezernentin Marianne Grosse - aber nicht alleine: Special Guest ist die bekannte Fastnachterin, Schauspielerin und Autorin Hildegard Bachmann.

Während der Mainzer Johannisnacht hält die Stadt die Erinnerung an einen der bekanntesten Söhne der Stadt, Johannes Gutenberg, mit den vielfältigsten Aktionen wach: Mit dem größten antiquarischen Büchermarkt Deutschlands, Ausstellungen und Vorführungen im Gutenberg-Museum und im Druckladen und mit zahlreichen Kreativ-Aktionen für Kinder rund um die Themen Druck und Kalligrafie.

Eine ganz besondere Tradition des Festes ist das sogenannte "Gautschen", die Buchdruckertaufe. Die Zeremonie besteht seit dem 16. Jahrhundert. Dabei werden Gesellen in ein großes, mit Wasser gefülltes Holzfass getaucht und somit symbolisch von den Sünden der Lehrjahre sowie dem Bleistaub befreit. Diese durchaus spezielle Tradition wird heute immer am Johannisnacht-Samstag in historischen Kostümen auf der Bühne am Liebfrauenplatz fortgeführt. Inzwischen handelt es sich bei den "Täuflingen" hauptsächlich um Mediengestalter*innen, die ihre Ausbildung frisch beendet haben.

Mainzer Johannisnacht mit 700 Meter Künstlermarkt am Rheinufer

Ein besonderer Publikumsmagnet bei dem beliebten Volksfest ist auch der Künstlermarkt: Auf einer Gesamtlänge von 700 Metern lockt die Kreativstrecke am Rheinufer und Fischtorplatz mit allerlei handgefertigten und kunstvollen Waren von Händler*innen aus dem gesamten Bundesgebiet und sogar aus dem Ausland. 

Auch SWR Gutenbergbühne und Liebfrauenplatz bieten Live-Musik. Am Freitag tritt unter anderem die junge Rockband Tonic auf, am Samstag spielt Shebeen eine Mischung aus R’n’B und House. Der Sonntag ist ein beliebtes Ziel für Stars wie Vincent Gross. Ein beliebtes Highlight des Mainzer Volksfestes ist das große Feuerwerk am Montagabend (26. Juni 2022) um 22.30 Uhr, das auch in diesem Jahr nicht fehlen darf. Dieses Jahr dürfen sich die Besucher*innen auf eine Neuheit freuen: Das Feuerwerk soll erstmalig nördlich der Theodor-Heuss-Brücke auf der Höhe des Kurfürstlichen Schlosses starten. 

Wegen der Johannisnacht 2022 findet der Wochenmarkt am Dienstag, 21. Juni 2022 letztmalig auf dem Markt und Liebfrauenplatz statt. Ab Freitag, 24. Juni 2022 bis zum Dienstag, 28. Juni 2022 wird ein Teil des Hauptmarktes auf den Hopfengarten verlegt. Ab Freitag, 1. Juli 2022, kehrt der Wochenmarkt wieder auf seine gewohnten Plätze zurück. Die Landeshauptstadt erklärt zudem, dass auch im ÖPNV Fahrplanänderungen möglich sind, die die Fahrgäste auf der Webseite der Mainzer Mobilität einsehen können. Dort finden sie auch den Sonderfahrplan der Johannisnacht. 

Darum wird das Volksfest gefeiert

Die Johannisnacht in Mainz wird zu Ehren des berühmtesten Sohns der Stadt gefeiert: Johannes Gutenberg, der Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern. Im Jahre 1968, also zum 500. Todestag des berühmten Mainzers, rief der damalige Sozialdezernent Karl Delorme, der selbst gelernter Buchdrucker war, das Fest ins Leben. Seitdem wird die Erinnerung an den großen Erfinder jedes Jahr während der Mainzer Johannisnacht lebendig und farbenfroh zelebriert. 

Die Straßen, Plätze und Ufer des Rheins sind während der Ferienzeit lebendig und bunt. Die Bühnen bieten ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit jungen Talenten und langjährigen Publikumslieblingen, Musikern aus Mainz und Bands aus ganz Deutschland. Außerdem gibt es Events zum Mitmachen, Fahrgeschäfte und Feuerwerk, Sport- und Segelregatten, kreative und kulinarische Genüsse.