Das Polizeipräsidium Mainz führt in enger Abstimmung mit den originär zuständigen Behörden, zur Einhaltung der Regelungen des Infektionsschutzgesetztes, der aktuellen CoBeLVO, sowie der auf deren Grundlage erlassenen Allgemeinverfügungen, angepasste Einsatzmaßnahmen durch.

Hierzu werden insbesondere in den Innenstadtbereichen, die Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen, Parks und Freizeitareale, Weihnachtsmärkte, ÖPNV sowie Gastronomie und Kultureinrichtungen überwacht. Dazu setzt die Polizei insbesondere auf Fuß- und Radstreifen, kann aber auch für weitergehende Kontrollen auf Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei des PP ELT zurückgreifen. Ergänzt wird dies durch anlassbezogene Kontrollen bei Feststellungen durch den täglichen Streifendienst.

Die Polizei Mainz steht seit Beginn der Corona-Pandemie routiniert und dauerhaft im Dialog mit den originär zuständigen Behörden und leistet auf deren Ersuchen regelmäßig Amtshilfe bei kurzfristigen und geplanten Kontrollmaßnahmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird von der Polizeipräsidium Mainz bereitgestellt. inRLP.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mainz übermittelt durch news aktuell