• Wiederholte Tierquälerei in Ingelheim
  • dieses Mal Jungtiere gestohlen und zwei Tauben getötet
  • Täter*innen weiterhin unbekannt

Wiederholt wurde die Polizei Ingelheim in diesem Jahr auf Tierquäler aufmerksam, die sich an Vögeln vergehen. Nun sollen die unbekannten Täter*innen erneut zugeschlagen haben. Bei den aktuellen Fällen solle es sich um denselben Hof handeln, bestätigte die Polizei Ingelheim auf Anfrage von inRLP.de.

Tierquäler in Ingelheim vergehen sich an Tauben - Wer sind die Unbekannten?

Am Dienstag (29. November) meldete eine Vogelbesitzerin, dass unbekannte Täter seit längerer Zeit wiederholt in ihr Grundstück eindringen, um dort ihre Hühner und Tauben zu verletzen. Dabei sollen die Täter den Vögeln die Federn ausgerupft und die Krallen ausgerissen haben.

Dieses Mal seien Jungtiere gestohlen und einem Elterntaubenpaar das Genick gebrochen worden, so die Polizei Ingelheim. Zusätzlich soll es zu Beschädigungen am Hühnerstall gekommen sein.

Die Polizei ermittelt gegen die bislang unbekannten Täter. Zeug*innen werden gebeten, sich bei der Polizei Ingelheim unter der Rufnummer 06132/6551-0 oder per E-Mail unter piingelheim@polizei.rlp.de zu melden.