• Zwei Hunde fressen giftiges Schneckenkorn in Trier
  • Vergiftete Tiere kamen in die Tierklinik
  • Täter bisher noch unbekannt

In Trier wurde in der Nacht auf Samstag (5. November 2022) Schneckengift verstreut. Die Polizei Schweich rät zu besonderer Vorsicht. Laut Bundesverband der Verbraucherzentralen reagieren Tiere und Kinder empfindlich auf das im Schneckenkorn häufig enthaltene Metaldehyd. 

Giftköder-Alarm in Trier: Zwei Hunde fressen Schneckenkorn

Wie die Polizei auf Anfrage von inRLP.de bestätigte, haben zwei Hunde den Giftköder in Trier gefressen. Den Angaben zufolge befinden sie sich aktuell in stationärer Behandlung in einer Tierklinik.

Das Schneckenkorn ist an seiner blauen Farbe zu erkennen. Im aktuellen Fall in Trier wurde der Köder in Gärten, im Bereich der Gotenstraße und des Spielplatzes entdeckt.