Am Dienstag (18 Oktober) kam es gegen 18.23 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 46 in Höhe der Abfahrt Zemmer-Rodt, bei dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren, gibt die Polizei Trier bekannt. 

Ein 47-jähriger Toyotafahrer fuhr dabei auf der L 46 aus Zemmer kommend in Fahrtrichtung Quint. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Fahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Dabei geriet der 47-Jährige auf die Gegenfahrspur, wo er mit dem Hyundai eines 70-Jährigen frontal zusammenstieß.

Unfall auf L 46 bei Zemmer-Rodt: Zwei Autos stoßen frontal zusammen 

Das Auto des 70-Jährigen wurde durch den Zusammenstoß in den Graben geschleudert. Eine 66-jährige Mitfahrerin des Hyundai wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, informiert die Polizei Trier. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 20.000 Euro.

Die L 46 musste für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Im Einsatz waren neben der Polizei Schweich, ein Rettungswagen, sowie ein Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr Zemmer.