Am Montag (29. August 2022) hat Adidas im fränkischen Herzogenaurach die neuen DFB-Trikots vorgestellt. Daheim spielen die deutschen Fußball-Frauen und -Männer weiterhin klassisch in Schwarz-Weiß. Auswärts werden sie in Zukunft aber in Schwarz-Rot auf den Rasen laufen. Ein kleines Detail sorgte bei der Präsentation des neuen Outfits aber für Verwirrung.

Denn am Kragen des Heimtrikots prangt bei den Herren nach wie vor die Aufschrift "Die Mannschaft". Eigentlich hatte sich der DFB Ende Juli bei einer eigens dafür einberufenen Pressekonferenz von dem Spitznamen der Herren-Elf verabschiedet. Der Slogan "Die Mannschaft" sei von den Fans zu kritisch und emotional diskutiert worden, hieß es damals. Dass sich die Bezeichnung nun auf den neuen Trikots der DFB-Elf findet, in denen die Nationalelf auch bei der WM in Katar aufläuft, dürfte so manchen Fan überrascht haben. 

"Die Mannschaft" in neuem DFB-Trikot - Adidas mit plausibler Erklärung

Wie konnte es also dazu kommen? Adidas hat eine plausible Erklärung für den Aufdruck.: "Grundsätzlich dauert die Entstehung einer Kollektion rund zwei Jahre. Dabei stehen wir mit dem DFB im regelmäßigen Austausch", erläutert Adidas-Sprecher Oliver Brüggen gegenüber der Presseagentur dpa. Dass der Schriftzug auf den Profi-Shirts steht, habe mit dem langen Vorlauf der Produktion dieser Trikots zu tun. Diese waren laut dem Sprecher schon fertig produziert, als der DFB den Verzicht darauf erklärt hatte. "Die Entscheidung, auf den Schriftzug 'Die Mannschaft' zu verzichten, wird selbstverständlich bei zukünftigen Kollektionen berücksichtigt", fügt Oliver Brüggen hinzu.

Der Sportartikel-Gigant aus Herzogenaurach kann zudem alle Fans beruhigen, die ein Problem mit dem Slogan "Die Mannschaft" haben, sich aber trotzdem ein neues Trikot zulegen wollen. Unternehmens-Sprecher Brügge wies darauf hin, dass es im Gegensatz zum Authentic Jersey für die Fußballprofis kein Textiletikett mit dem Schriftzug bei den Fan-Shirts gibt. 

Auch der DFB beschwichtigt, dass die Herren-Elf im Dezember bei der WM in Katar nicht mit dem umstrittenen Slogan auflaufen muss. "Wir waren ja informiert, dass die erste Charge noch 'Die Mannschaft' trägt. Bei unserer Entscheidung geht es um die weitere Zukunft, nicht um eine Sofortmaßnahme. Ich gehe davon aus, dass wir in Katar ohne den Schriftzug im Trikot antreten", so DFB-Vize Joachim Watzke am Dienstag gegenüber der Bild Zeitung