Ludwig Haas ist laut Medienberichten im Alter von 88 Jahren an Altersschwäche verstorben. Focus online beruft sich auf ein Gespräch zwischen Das neue Blatt  und seiner Frau Marianne. Demnach habe der Schauspieler einen Druck in der Brust verspürt und einen Stent eingesetzt bekommen.

Allerdings sei es ihm einige Stunden später schlechter gegangen sein, woraufhin er schließlich nachts in seiner Heimatstadt Neumünster verstarb. Dies war bereits am 4. September. 

Ludwig Haas gestorben: 34 Jahre Dr. Dressler in der Kultserie "Lindenstraße"

Seit der ersten Folge 1985 verkörperte Haas den Allgemeinmediziner Dr. Ludwig Dressler. Ab Folge 169 saß seine Figur nach einem Unfall im Rollstuhl, im März 2020 verabschiedete sich Dressler mit einem TV-Suizid aus der Serie. 

Haas wurde 1933 in Eutin (Schleswig-Holstein) geboren. Schon als kleiner Junge habe er den Drang zum Schauspiel verspürt. Nach einer Schauspielausbildung stand er zunächst auf verschiedenen Theaterbühnen, unter anderem in Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und München. Neben seiner langen Präsenz in der "Lindenstraße", spielte Haas auch in diversen Tatorten und verkörperte Adolf Hitler in dem US-amerikanischen Thriller "Wie ein Licht in dunkler Nacht" (1992) mit Michael Douglas, Melanie Griffith und Liam Neeson

Laut Medienberichten ist Ludwig Haas bereits in der Ostsee im Kreise seiner Liebsten bestattet worden.